- ratgeberfeed

So löschen Sie Ihre privaten Google-Maps-Daten

Christoph Hoffmann

Ganz gleich, ob Sucheingaben, angesehene Kartenausschnitte oder erhaltene Benachrichtigungen – sind Sie mit Ihrem Google-Konto angemeldet, speichert Google Maps alle Aktivität in einem Protokoll. Was Google über Sie weiß, finden Sie ganz einfach heraus.

Nutzen Sie ein Android-Gerät, wechseln Sie dazu in der Google-Maps-App zum Hauptmenü, tippen auf „Einstellungen“ (dazu müsseen Sie eventuell etwas herunterscrollen) und wählen „Google Maps-Verlauf“. Unter iOS tippen Sie im Hauptmenü auf das Zahnradsymbol und wählen unter „Kontoeinstellungen“ nunmehr den Eintrag „Google Maps-Verlauf“ aus. Und am Computer rufen Sie die Google-Maps-Website im Browser auf, öffnen das Hauptmenü und klicken auf „Verlauf“.

Wollen Sie einen der Einträge entfernen, so tippen oder klicken Sie auf das Symbol mit den drei Punkten und wählen „Löschen“. Alternativ dazu können Sie allerdings auch alle Einträge eines bestimmten Zeitraumes entfernen. Hierzu tippen Sie am Mobilgerät auf das Symbol mit den drei Punkten, das im Suchdialog platziert ist, und entscheiden sich für „Aktivitäten löschen nach“. Anschließend tippen Sie unter „Nach Datum löschen“ auf „Heute“ und wählen den Zeitraum aus. Mit „Gesamt bisher“ werden alle Aktivitäten entfernt. Bestätigen Sie die Auswahl mit „Löschen“.

Tipp:

Die besten Android-Tipps für Google Maps